Positive Erlebnisse



Sportweek 2002, 8. - 12. April 2002
(Von Tildy Schmid, 18.4.2002)
 

Simone Kissling, Daniel Metzler, Patrick Reusser, und Regula Hauert begeisterten während der Jugend-Trainingswoche in Ins 70 Schüler und deren Eltern.

tsi. In der Sporthalle Ins ging soeben die intensive Jugend-Trainingswoche des Turnvereins und Damenturnvereins (DTV) zu Ende. Die 70 Schüler betrieben seriöse, turnerische Wettkampfvorbereitung, aber auch Spiele und Fun war angesagt.
Spartenspezifisch ausgebildete Leiterinnen und Leiter bereiteten die Trainingswoche minuziös vor und setzten für die Durchführung ihre Frei- und Ferientage ein. Simone Kissling, Daniel Metzler, Patrick Reusser und Regula Hauert wurden unterstützt durch sechs Hilfsleiterinnen und -leiter. Frauen des DTV sorgten für das leibliche Wohl und verteilten die Zvieris, die teilweise von Spenderinnen und Spendern der Dorfgeschäfte stammten.
Die Leiter waren über die Kinder des Lobes voll. "Sie waren alle sehr motiviert und machten gut mit, waren viel lockerer, als während den üblichen Trainingszeiten am Ende eines Schultages", erklärten sie übereinstimmend.
Gymnastik, Geräteturnen, Leichtathletik und Fitness sind Disziplinen des kommenden Jugitages vom 25. und 26. Mai in Lengnau.
Während drei Gruppen in den Hallen trainierten, war die "4-Athlon-Gruppe" draussen im Einsatz. Alle Schüler wurden an verschiedenen Orten eingeteilt, denn auch Sackgumpen, Tennisball werfen, Basketball und "Bändeli" aufhängen sind Bestandteil des Jugitages.
Neben der pädagogisch wertvollen Nachwirkung erhoffen sich die Leiter längerfristig auch positive Auswirkungen auf das Vereinsleben und die Vereinsanlässe. Mit dem Unkostenbeitrag wurden die zusätzlich anfallenden Spesen für den Ausflug und für das attraktive Erinnerungs-T-Shirt finanziert.

Positive Erlebnisse
In der Unterstufengruppe Leichtathletik und Fitness wurde Schnelligkeit, Wendigkeit und Konzentration trainiert. Regula Hauert hielt die Stoppuhr in der Hand: "Seid ihr bereit? Achtung, fertig los!" Die Kinder bissen auf die Zähne vor Anspannung, rannten los und schnappten nach Luft, wenn sie das Ziel erreichten.
Simone Kissling leitete die Gymnastik- und Tanz-Sparte. "Musik und Bewegung bilden die Grundlage, doch auch Spiele sind wichtig," erklärte Kissling. "Weils ‹fägt› und lustig ist", begründeten die Mädchen der Mittelstufe ihr Mitmachen. Getanzt wurde zu aktueller Hitparaden- Musik.
Bei Patrick Reusser trainierten verschiedene Altersstufen Geräteturnen. Zur Abwechslung wurden Spiele gemacht. Soeben erklärte er die Spielform mit Berücksichtigung einiger Volleyball-Regeln. "Ball über die Schnur", nannte sich das Spiel.
Am Freitagmittag, am Ende der Trainingswoche, fanden sich etliche Mütter ein, um die Kinder abzuholen. Durchwegs äusserten sich die Kinder positiv über die Trainingswoche. "Wir hatten kaum aggressive Auseinandersetzungen. Die Kinder waren ausgefüllt und zufrieden", teilte eine Mutter mit.

Tildy Schmid

Kopierrecht © 2002 bei Turnverein Ins, Schweiz
Alle Rechte vorbehalten.